Natura 2000

FFH-Gebiete

Termine / Veranstaltungen

Service & Kontakt

Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie)

Oft wird in den Medien der Begriff Natura 2000 im Zusammenhang mit Naturschutz und Schutzgebieten verwendet. Hier ein paar einleitende Worte zu den meist nicht bekannten Begriffen.

  • Unter dem Begriff Natura 2000 ist ein zusammenhängendes Netz von Schutzgebieten innerhalb der Europäischen Union zu verstehen.
  • Grundlage hierfür ist die 1992 erlassene Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie), die dem Schutz bestimmter natürlicher Lebensräume und Tier- und Pflanzenarten dient. Darüber hinaus umfasst das Schutzgebietsnetz Natura 2000 auch die durch die Vogelschutzrichtlinie ausgewiesenen Gebiete (SPA-Gebiete).
  • Welche Arten und Lebensräume zu schützen sind, regeln die Anhänge der jeweiligen Richtlinie (Anhang I EU-Vogelschutzrichtlinie, Anhang I, Anhang II und IV FFH-Richtlinie).

Im Naturpark Unteres Saaletal befinden sich 11 FFH-Gebiet mit einer Fläche von 3.188 ha und 2 SPA- Gebiete (Vogelschutzgebiete) mit einer Fläche von 517 ha, die im Folgenden aufgelistet werden.
Nähere Informationen zu den einzelnen Gebieten erhalten Sie unter folgendem Link:
https://www.natura2000-lsa.de/schutzgebiete/natura2000-gebiete/

Umsetzung von Natura 2000 in Naturparken / © VDN

Natura 2000 – Spiel

Im Sommer 2020 konnten wir Sarah Walz als unsere Praktikantin begrüßen. In liebevoller Kleinstarbeit entwarf sie ein Natura 2000 Spiel. Hierbei nutze sie ihr künstlerisches Talent, um die Tiere und Pflanzen zeichnerisch darzustellen. Vielen Dank für deine Arbeit Sarah!

Nun konnte das Spiel mit Hilfe der kostenlosen Plattform „LearningApps“ in eine Onlineversion umgestaltet werden. 

Testet euer Wissen und Viel Spaß!

 

 

FFH-Gebiete

FFH0103

Nienburger Auenwald-Mosaik

Fläche: 254 Hektar

FFH0164

Auenwälder bei Plötzkau

Fläche: 417 Hektar

FFH0114

Saaledurchbruch bei Rothenburg

Fläche: 477 Hektar

FFH0118

Porphyrkuppenlandschaft nordwestlich von Halle

Fläche: 818,6 Hektar

FFH0179

Brandberge in Halle

Fläche: 91 Hektar

FFH0120

Nordspitze der Peißnitz und Forstwerder in Halle

Fläche: 23 Hektar

FFH0122

Dölauer Heide und Lindbusch bei Halle

Fläche: 700 Hektar

FFH0123

Muschelkalkhänge westlich Halle

Fläche: 114 Hektar

FFH0124

Salzatal bei Langenbogen

Fläche: 198,2 Hektar

FFH0246

Zaschwitz bei Wettin

Fläche: 133 Hektar

FFH0257

Wipper unterhalb Wippra

Fläche: 80 Hektar

EU-Vogelschutzgebiete

SPA0017

Auenwald Plötzkau

Fläche: 385 Hektar

SPA0020

Salziger See und Salzatal

Fläche: 650 Hektar